Selbsthilfegruppe NO-Mobbing Bergisches Land

Willkommen auf der homepage der Selbsthilfegruppe NO-Mobbing.


Gerne stellen wir uns Ihnen vor. Wir sind eine sogenannte "Face-to-Face Selbsthilfegruppe". Diese homepage soll Wegweiser für unsere traditionelle Selbsthilfe sein (gegründet 1997).

Wir, das ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Menschen, die gemeinsam Krankheitsfolgen, psychische und soziale Probleme von Mobbing in der Arbeitswelt bewältigen wollen.

Wir sind Privatpersonen mit Mobbing-Erfahrungen und Betroffenenkompetenz.


Ziele

Ziel ist die Verbesserung der persönlichen Lebensqualität, Ihre Selbstbestimmung und Ihr Selbstvertrauen zu stärken.


Gruppenabende alle 14 Tage in den geraden Kalenderwochen

Die nächsten Gruppenabende sind am 13., 27.12.16; 10., 24.01.; 07., 21.02.; 07., 21.03.17 usw.  Bitte im Winter die Hinweise auf dieser Seite bzw. die aktuellen Wetterwarnungen beachten. 

Ort und Termin    


Weihnachtsgrüße und Neujahreswünsche

„Gerade in der größten Verzweiflung hast du die Chance,
dein wahres Selbst zu finden.                                       
Genauso wie Träume lebendig werden,
wenn du am wenigsten damit rechnest,
wird es mit den Antworten auf jene Fragen sein,
die du nicht lösen kannst. Folge deinem Instinkt                                                 
wie einem Pfad der Weisheit und
lass Hoffnung deine Ängste vertreiben.“

Sergio Bambaren, peruanischer Schriftsteller (aus: Der träumende Delphin)

Wir wünschen eine ruhige Adventszeit,
zum Fest fröhliche Stunden und
für das Neue Jahr                                                                                                                Hoffnung und Weisheit


Service MobbingLine NRW

Hilfesuchende haben die Möglichkeit, qualifizierte Beratung und Unterstützung                         bei der MobbingLine NRW, jeweils  Mo - Do. 16 - 20 h, zu erhalten. 


MobbingLine NRW: Ruf-Nummer, Infos + Fragen im Internet


 20 Jahre No-Mobbing 

Seit 1997 kämpfen Betroffene in unserer Selbsthilfegruppe gemeinsam gegen Mobbing. 


Wuppertal im Dezember 2016