Selbsthilfegruppe NO-Mobbing Bergisches Land

8. Veranstaltung "Mobbing - Wie funktioniert Selbsthilfe eigentlich?"

Hilfe und Unterstützung erhalten Mobbing-Betroffene durch Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe. Deshalb ist es gut zu wissen:
  • Was passiert eigentlich in der Selbsthilfe? Und was nicht?
  • Welche Themen stehen im Mittelpunkt?
  • Wie "arbeitet" die Gruppe? Welche Formen und Regeln gibt es?
  • Wann ist Selbsthilfe besonders hilfreich?
  • Wer sind die Kooperationspartner der Selbsthilfe?
Insbesondere diese Fragen stehen im Zentrum einer Veranstaltung am 14. November 2017.
Dazu sind Gruppenmitglieder, Interessierte und deren Angehörige herzlich eingeladen.
Die Kernaussagen werden präsentiert, um den Dialog in Gang zu setzen und auf alle Fragen zur Organisation und Arbeitsweise der Selbsthilfe am Beispiel der SHG NO-Mobbing Bergisches Land einzugehen. 

Veranstaltung "Mobbing - Wie funktioniert Selbsthilfe eigentlich?"
am 14.11.2017 ab 18:00 h, Dauer ca. 90 Min.,
im Gemeindezentrum der Petruskirche Meckelstr. 52 in Wuppertal-Unterbarmen-Süd


=============

Die Selbsthilfegruppe NO-Mobbing Bergisches Land lädt ein zur Klinikbesichtigung:           Dr. Becker Klinik Juliana, Wuppertal
Psychotherapeutische und psychosomatische Rehabilitation im Bergischen Land
 
Klinikrundgang mit Experten und Erläuterungen zum Therapieangebot
Fachvortrag: "Was leistet die psychotherapeutische und psychosomatische Rehabilitation?
Inhalte u.a.  ambulante wohnortnahe und stationäre Rehabilitation; Nachsorge; Antragsweg
 
Experten stellen sich Ihren Fragen:
Chefärztin Frau Dr. Iman Farhat (angefragt)
Verwaltungsdirektorin Frau Mietzner-Liebmann (angefragt)
 
wann: 17.10.2017 (angefragt)
wo: Dr. Becker Klinik Juliana, Mollenkotten 19, 42279 Wuppertal
Treffpunkt: Empfangshalle ab 17:00 h
 
Um kurze Anmeldung mit Teilnehmerzahl der jeweiligen Gruppe auf dem Anrufbeantworter 02 02 7 05 49 98 oder no-mobbing@online.de bis spätestens 10.10.17 wird gebeten. Vielen Dank.
 
Hintergrund:
Für viele Betroffene von psychosozialem Stress ist die medizinische Rehabilitation das Mittel der Wahl.
Bei Burn-out, Depressionen, Trauer oder Angststörungen bieten Fachklinike beste Behandlungsmöglichkeiten.
Die ortsnahe Rehaklinik ist spezialisiert auf psychosomatische, psychiatrische sowie psychotherapeutische Rehabilitation und damit "erste Adresse" für unsere Mitglieder, aber auch andere Selbsthilfegruppen.
Daher macht es Sinn, die Vorzüge der Rehabilitation, insbesondere auch in Abgrenzung zur aktutpsychiatrischen Versorgung, interessierten Betroffenen und deren Angehörigen darzustellen.

=============

Hinweis

Deutscher Bundestag

16. Wahlperiode

Drucksachen "Mobbing am Arbeitsplatz"
16/6071 und 16/6139 vom 25.07.2007

Drucksachen "Anti-Mobbingberatung als Präventionsleistung der Krankenkassen"
16/6024 und 16/6154 vom 26.07.2007

Infos. im Internet, Suchwort "Mobbing" eingeben

=============

Wuppertal im Dezember 2016